Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Inspektion und Wartung

 

CEWA GUARD (CG): Die Basis für eine komfortable Wartung und Inspektion von zentralen Versorgungssystemen

Jedes Notlichtversorgungssystem ist bei seiner Inbetriebnahme in perfektem Zustand. Wichtiger ist jedoch, dass das gesamte Notlichtversorgungssystem im Ernstfall zuverlässig funktioniert, egal ob es in vier Wochen oder fünf Jahren ist. Wartung und Inspektion sind die Voraussetzung für diese Sicherheit.

Das ist natürlich kostenaufwendig. Leuchten müssen ausgewechselt und Batterien ersetzt werden. Alle Leuchten müssen neben regelmäßigen visuellen Tests, Funktionstests und Betriebsdauertests unterzogen werden. Die Prüfdaten und alle systembezogenen Informationen müssen in einem Prüfbuch dokumentiert werden. Die CEWA GUARD-Technologie vereinfacht erheblich Wartung und Inspektion und sorgt damit für eine deutliche Reduktion der Kosten.

CEWA GUARD steht für ein selbständiges Prüf- und Überwachungssystem. Das bedeutet nur ein Kabel für:
• Stromversorgung AC 230 V, 50/60 Hz
• Stromversorgung DC 220 V
• Datentransfer

Zum Betrieb des Systems sind keine zusätzlichen abgeschirmten Kabel notwendig. Der kurzschlusssichere L/N-Anschluss sorgt für die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Systems. Herzstück des Systems ist ein Mikroprozessor, der alle Funktionen kontrolliert und überwacht, alle Statusänderungen speichert und die Information an ein übergeordnetes Überwachungs- und  Anzeigesystem weitergibt. 

 

CGLine: Das sichere und komfortable Einzelbatterieleuchten-System

Bei einfachen Einzelbatterieleuchten muss für den gesetzlich vorgeschriebenen Funktions- und Betriebsdauertest ein Taster an der Leuchte gedrückt werden und das Ergebnis in einem Prüfbuch vermerkt werden. Bei einer größeren Anzahl von Leuchten ist die manuelle Überprüfung sehr aufwändig und daher mit hohen Kosten verbunden.

CEAG bietet mit der CGLine-Technologie hierfür eine komfortable Lösung. Sie übernimmt vollautomatisch die erforderlichen Funktions- und Betriebsdauertests. Das jeweilige Prüfergebnis wird direkt an der Leuchte angezeigt.

Das volle Potential der CGLine-Elektronik kommt jedoch erst zur Anwendung, wenn die Leuchten über die serienmäßige Schnittstelle an das übergeordnete CGLine Überwachungssystem, CGLine Controller 400 oder CGLine Web-Interface, angeschlossen werden. Diese erlauben u.a. die dezentrale Überwachung der Leuchten, ermöglichen das Blockieren der Anlage und minimieren den Aufwand für das vorgeschriebene Prüfbuch durch Speicherung der Daten auf einer SD-Karte. So kann auch ein größeres Projekt mit einer Vielzahl von Einzelbatterieleuchten wirtschaftlich betrieben und die Sicherheit vorschriftengerecht überwacht werden.

 

CGVision: Eine Software für riesige Aufgaben

Die leistungsstarke Visualisierungssoftware CGVision steuert und überwacht selbst große Sicherheitsbeleuchtungssysteme mit höchster Zuverlässigkeit. Bis zu 480 einzelne Notlichtsysteme mit über einer Million Lichtpunkten können auf einem Monitor in der Leitwarte im Auge behalten werden. Gerade bei größeren Objekten wie Flughäfen, Universitäten, Museen, Sportstätten oder Industrieanlagen ist die Software der ideale Partner für den optimierten und damit wirtschaftlichen Betrieb der kompletten Sicherheitsbeleuchtung.

Webserver-Lösungen können im Vergleich zu CGVision nur einen Bruchteil leisten. Komplexität und Konfigurierbarkeit sind die Stärken, mit denen die CEAG-Software zu überzeugen weiß. Die Verwaltung der gesamten Sicherheitsbeleuchtung erfolgt mit beispielloser Übersichtlichkeit und Effizienz.

 

Kundendienst

Für Hilfe vor Ort steht Ihnen unser Kundendienst gerne zur Verfügung.  

  

     
CGLine Web-Interface Zentrale Visualisierung CGVision